» Startseite / News lesen

Allgemeine Grill & BBQ News 15.05.2017 14:31

Grillfleisch-ABC




Einfach irgendein Fleisch kaufen – und los geht’s? Ganz so einfach sollten Sie es sich am Rost nun doch nicht machen. Schließlich soll das Ganze gut schmecken und möglichst gesund bleiben. Wer ein paar Kleinigkeiten beachtet, kommt aber garantiert in den vollen Grillgenuss!

Wir dürfen auf den Grill

Rindfleisch:
Auch, wenn Figurbewusste gerne auf besonders mageres Rind zurückgreifen – saftiger und aromatischer wird das Grillgut, wenn das Fleisch gleichmäßig marmoriert, sprich von Fettadern durchzogen ist. Wer nicht auf den Cent achten muss, sollte sich unbedingt ein Steak leisten! Überraschen Sie Ihre Freunde z. B. mal mit dem XXL Steak aus den USA. Auch Filetsteaks (ca. 4 cm dick schneiden) schmecken toll gegrillt. Günstiger, aber auch wunderbar grilltauglich, sind Steaks aus der Rinderhüfte. Diese finden Sie bei uns bereits mariniert. Apropos Hüfte: In Würfeln ist sie auch der ideale Partner für Gemüsespieße.

» Rindersteaks finden Sie bei myTime.de



Schweinefleisch:
Ideale Grillstücke sind die, die durchwachsen bzw. marmoriert sind. Der Klassiker: Nackenkoteletts (gibt’s bei myTime.de sowohl mariniert als auch in natur). Auch Bauchfleisch schmeckt hervorragend vom Rost – am besten vorher mariniert und schön kross gegrillt. Wenn’s doch mal etwas magerer sein soll, sind Schnitzel oder Filet (toll für Spieße) perfekt. Nicht vergessen dürfen wir die von vielen heißgeliebten Rippchen. Wichtig: Vor dem Grillen die weiße Haut auf der Rückseite mit einem scharfen Messer entfernen!

» Schweinefleisch zum Grillen finden Sie bei myTime.de


Lammfleisch:
Mal was Anderes auf dem Grill und auch bei uns erhältlich: Lammlachse und -filets sind – in Würfeln geschnitten – die perfekten Stücke für Spieße. Koteletts schmecken am besten, wenn man sie vorher mariniert und den Fettrand mehrmals einschneidet.

» Lammfleisch zum Grillen finden Sie bei myTime.de



Geflügel:
Hähnchenschenkel und Flügel werden zarter, wenn man sie mit der Haut grillt und vorher würzig mariniert – allerdings nicht zu lange (2 Stunden reichen), dann wird es beim Grillen gummiartig. Schenkel bei nicht zu heißer Glut unter Wenden langsam grillen (ca. 30 Minuten). Für Spieße verwendet man Hähnchenbrustfilet.

» Geflügelfleisch zum Grillen finden Sie bei myTime.de



Wir müssen unten bleiben

Ganz allgemein gilt: Geräuchertes und Gepökeltes gehört nicht auf den Grill! Das heißt, beispielsweise
  • Kasseler
  • Fleischwurst
  • Leberkäse
  • Speck
  • Bockwurst
  • Wiener Würstchen
Vorsicht! Hierin bilden sich bei hohen Temperaturen krebserregende Nitrosamine!


Tiefkühl-Fleisch

Sie kaufen gerne auf Vorrat oder haben vom letzten Grillen noch Fleisch übrig? Kein Problem: einfrieren heißt die Devise! Wichtig ist nur, dass Sie bei Bedarf Kotelett und Co. langsam auftauen. Und zwar im Kühlschrank. Dazu im Idealfall die Fleischstücke in ein Sieb geben und dieses über eine Schüssel hängen. So kommt die Auftauflüssigkeit nicht mit dem Fleisch in Berührung. Dann das Ganze mit Frischhaltefolie abdecken und ab ins Kühle damit. Haben Sie nicht genug Platz, können Sie das Fleisch auch einfach in einer abgedeckten Schüssel in den Kühlschrank stellen. Achten Sie darauf, dass alle Stücke ganz aufgetaut sind und tupfen Sie sie trocken. Die Feuchtigkeit hält sonst die nötige Grillhitze ab, die Fleischporen schließen sich zu spät und das Fleisch wird trocken. Holen Sie das Fleisch circa eine halbe Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank, dann hat es die richtige Temperatur, wenn es auf den Rost kommt. Einen kleinen Nachteil hat tiefgekühltes Fleisch allerdings doch: Man sollte es zur Sicherheit durchgaren. Wer es lieber medium mag, greift zu frischem Fleisch!

» Tiefkühlfleisch zum Grillen finden Sie bei myTime.de




Marinieren

Natürlich muss man nicht jedes Stück Fleisch vorher einlegen. Ein marmoriertes Kotelett pur und vor allem feine Steaks überzeugen auch ohne Vorabbehandlung. Aber: Marinaden machen Fleisch zarter. Sorten wie Lamm oder Geflügel können das gut vertragen. Klassische Marinadenbasis ist Öl (z. B. Olivenöl), das man mit aromatischen Zutaten mischt. Kräuter (z. B. glatte Petersilie, Rosmarin, Thymian, Minze oder Oregano – frisch oder getrocknet) sind genauso gut geeignet wie fein gehackter Knoblauch. Eine besondere Note bringen Ketchup oder/und Honig bzw. Ahornsirup sowie einige Spritzer Zitrone. Probieren Sie einfach diverse Kombinationen aus. Statt Öl pur können Sie auch eine asiatische Basis wählen mit Sojasauce und Sesamöl oder Sie mixen eine magere Buttermilch- oder Joghurt-Grundlage. Zum Marinieren die Basis in eine große Schüssel geben und das Fleisch darin wälzen. Frischhaltefolie drauf und alles kühl stellen. Besonders praktisch: Das Grillgut mit der Marinade in einen Gefrierbeutel geben, gut verschließen und rein in den Kühlschrank. Wie lange? Geflügel nicht länger als ca. 2 Stunden, andere Fleischsorten gerne bis zu 4 Stunden. Bevor die guten Stücke auf dem Rost landen, aus der Marinade nehmen und gut abtropfen lassen bzw. leicht abtupfen. Alugrillpfannen oder –folie verhindern, dass Fett bzw. Marinade in die Glut tropft und somit gesundheitsschädliche Stoffe entstehen.

» WEBER Würzöl finden Sie bei myTime.de

» Olivenöl finden Sie bei myTime.de

» Sesamöl finden Sie bei myTime.de

» Kräuter & Gewürze finden Sie bei myTime.de

» Ketchup finden Sie bei myTime.de

» Honig finden Sie bei myTime.de

» Ahornsirup finden Sie bei myTime.de

» Sojasauce finden Sie bei myTime.de


Wann wie würzen?

Salzen erst hinterher oder beim Wenden, wenn das Fleisch halbgar ist – das ist die Antwort der meisten Grillexperten, wenn man sie zum Thema Würzen befragt. Salz und kräftige Gewürze entziehen dem Fleisch Saft, es könnte zu trocken werden. Ideal zum Grillen sind spezielle Barbecue-Würzmischungen. Es gibt sie in unterschiedlichsten Varianten, oft mit Chilipulver, Pfeffer oder Paprika als Grundlage. Toll: Die Fleischstücke dick damit einreiben und als so genanntes Rub verwenden. Das heißt: als Alternative zur Marinade verwenden und einige Zeit einziehen lassen.

» Kräuter & Gewürze finden Sie bei myTime.de

» WEBER Grillgewürze finden Sie bei myTime.de



Endlich: Grillen & Essen

Viele wichtiger als manch einer denkt, ist der richtige Zeitpunkt zum Auflegen. Und der ist genau dann, wenn die Kohle schön durchgeglüht ist und sich eine gleichmäßige weiße Ascheschicht über der Glut gebildet hat. Bei Holzkohle dauert das ungefähr eine halbe Stunde, bei Briketts fast 60 Minuten. Erscheint Ihnen die Temperatur zu heiß zum Auflegen, lieber den Rost etwas höher hängen (oder die Kohlen etwas auseinander schieben) und das Fleisch ein wenig länger garen. Konkrete Angaben über die perfekte Grillzeit lassen sich übrigens nicht wirklich machen. Je nach Fleischsorte und -dicke, Grillart, Glut- und Außentemperatur ändert sich die Dauer. Allerdings gilt: Schweinefleisch und Geflügel müssen immer durchgegart sein und dürfen keine rohen Stellen mehr besitzen! Und: Das Fleisch am besten vor dem Essen noch einige Minuten (ca. 3–5) ruhen lassen und dabei mit Alufolie abdecken. So schmeckt es besonders saftig!


Kommentieren (0) | Drucken | News wurde 189 mal aufgerufen


Ähnliche News
# Newstitel Newsdatum
1. Grillmarinaden in Metzgerqualität 03.07.2013 12:30
2. Perfektes Grillfleisch 26.07.2013 10:08
3. Heißes Schokoglück vom Grill – so geht Naschen 25.02.2014 20:57
4. Bestes Grillfleisch: Wild und Exoten vom Feinsten 25.05.2014 01:41
5. Ran an den Grill, Männer! 13.05.2017 13:49
In diesen Feedverzeichnissen sind wir aufgenommen:
foodfeed - Lebensmittel RSS Verzeichnis RSSKick RSS Newsfeed Verzeichnis Web-Feed.de RSS
RSS-Feed eintragen in das RSS Verzeichnis RSSads RSS-Verzeichnis RSS-Verzeichnis RSS RSS Nachrichten
3ai.de RSS- Bookmarks und Artikelverzeichnis Webwiki Button RSS Verzeichnis Info-RSS RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden
RSS  RSS - Feed und Bookmarkverzeichnis RSS-SEO.info RSS Verzeichnis linkflat.com    
» Der Grillterminkalender
Mit mehr als 100.000 Termin- einträgen jährlich ist der Grill- terminkalender die umfang- reichste Datenbank für Grilltermine in Deutschland!

» Die Grillkurssuche
Mit der Grillkurssuche finden Sie alle aktuellen Grillkurse und Grillseminare in Deutschland, Anbieter, Termine und weitere Informationen.

Grillkurse & Grillseminare finden!
» Kurztripps mit BBQ
Grill- & BBQ-Touren
» Werbung
Copyright by www.webservice-schloesser.de ©  • letzte Aktualisierung:  • www.grilltipps.eu

Grill News · Grillnews · Grill-News · Grillnachrichten · BBQ-News · Grillmeldungen · Grilltipps